Cookies

Die Website des Sinfonieorchester Basel verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK
Service
English
  • Home
  • Über uns
  • Kontakt

Der Countdown läuft!

  • Noch
  • T
  • H
  • M
  • S

bis zur Rückkehr ins Stadtcasino

Konzerte
Sinfoniekonzerte SOB

Sinfoniekonzerte SOB

Die Sinfoniekonzerte SOB sind die vom Sinfonieorchester Basel selber veranstalteten Konzerte. Sie tragen die Handschrift des Chefdirigenten und des künstlerischen Direktors. Zu Gast sind international renommierte Solisten, geleitet werden die Konzerte vom Chefdirigenten oder von spannenden Gastdirigenten. Bis zur Wiedereröffnung des Stadtcasinos Basel in der Saison 2020/21 finden die Sinfoniekonzerte im Basler Münster, Theater Basel und Musical Theater Basel statt.

Sinfoniekonzerte SOB

Auferstehung


Sinfonieorchester Basel
Christina Landshamer,
Sopran
Sarah Connolly, Mezzosopran
MDR-Rundfunkchor
Ivor Bolton,
Leitung

Giovanni Gabrieli/Bruno Maderna: Canzone a tre cori

Arnold Schönberg: Friede auf Erden für gemischten Chor a cappella, op. 13

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll, Auferstehungssinfonie

zurück zum Spielplan
Sinfoniekonzerte SOB
slider-image

Sinfonieorchester Basel
Christina Landshamer,
Sopran
Sarah Connolly, Mezzosopran
MDR-Rundfunkchor
Ivor Bolton,
Leitung

Giovanni Gabrieli/Bruno Maderna: Canzone a tre cori

Arnold Schönberg: Friede auf Erden für gemischten Chor a cappella, op. 13

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll, Auferstehungssinfonie

zurück zum Spielplan

Auferstehung


Sinfoniekonzert

Mittwoch, 22. April

19:30
Basler Münster
schliessen

18.30 Uhr: Konzerteinführung in der Allgemeinen Lesegesellschaft Basel

VVK: 2.8.19

Für den Dirigenten und Komponisten Bruno Maderna war Gustav Mahler das grosse Vorbild. Augenzwinkernd bemerkte er einmal: «Für ewig verbindet uns, dass wir beide ‹Kapellmeistermusik› komponieren.» Wenn zu Madernas 100. Geburtstag in der Osterzeit Mahlers Auferstehungssinfonie im 1000-jährigen Basler Münster zur Aufführung kommt, ist das ein besonderes Ereignis. Denn Mahler selbst hatte dieses Werk am gleichen Ort im Jahre 1903 dirigiert. Maderna bearbeitete hingegen Giovanni Gabrielis Canzoni für Orchester in engem Bezug zum ursprünglichen Kirchenraum von San Marco in Venedig und dessen akustische Bedingungen.

Der Zürcher Dichter Conrad Ferdinand Meyer verfasste mit Friede auf Erden eine Art moderne Hymne auf die Geburt Jesu. Der junge Arnold Schönberg vertonte sie und reichte sein Chorwerk ursprünglich als Beitrag für ein Preisausschreiben ein.

Auferstehung


Sinfoniekonzert

Mittwoch, 22. April

19:30
Basler Münster
schliessen

18.30 Uhr: Konzerteinführung in der Allgemeinen Lesegesellschaft Basel

VVK: 2.8.19