Service
English
  • Home
  • Über uns
  • Kontakt
Konzerte
Sinfoniekonzerte SOB

Sinfoniekonzerte SOB

Die Sinfoniekonzerte des Sinfonieorchesters Basel tragen die Handschrift des Chefdirigenten und des Künstlerischen Direktors. Zu Gast sind international renommierte Solistinnen und Solisten, geleitet werden die Konzerte von Chefdirigent Ivor Bolton oder von Gastdirigentinnen- und dirigenten. Die Sinfoniekonzerte finden im von Herzog & de Meuron modernisierten Musiksaal des Stadtcasino Basel statt.

Sinfoniekonzerte SOB

Solmidable


Sinfonieorchester Basel

Sol Gabetta, Violoncello

Ivor Bolton, Leitung

Camille Saint-Saëns:

Le Rouet d'Emphale, op. 31

Helena Winkelman:

Goblins (Uraufführung), Auftragswerk des Sinfonieorchesters Basel

Camille Saint-Saëns:

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 d-Moll, op. 119

Camille Saint-Saëns:

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll, op. 33

Domenico Melchiorre:

Sphaira, Auftragswerk des Sinfonieorchesters Basel

Camille Saint-Saëns:

Bacchanale aus Samson et Dalila

Sinfoniekonzerte SOB
slider-image

Sinfonieorchester Basel

Sol Gabetta, Violoncello

Ivor Bolton, Leitung

Camille Saint-Saëns:

Le Rouet d'Emphale, op. 31

Helena Winkelman:

Goblins (Uraufführung), Auftragswerk des Sinfonieorchesters Basel

Camille Saint-Saëns:

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 d-Moll, op. 119

Camille Saint-Saëns:

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll, op. 33

Domenico Melchiorre:

Sphaira, Auftragswerk des Sinfonieorchesters Basel

Camille Saint-Saëns:

Bacchanale aus Samson et Dalila

zurück zur Übersicht

Solmidable


Sinfoniekonzert

19:30

Stadtcasino Basel

Stadtcasino Basel
Konzertgasse 1
4051 Basel

T +41 61 226 36 00

Website

 

Stadtcasino Basel
schliessen

18:30 Uhr: Konzerteinführung im Hans Huber-Saal mit Benjamin Herzog und Alain Claude Sulzer

Hochbetagt ist Camille Saint-Saëns – der auch mehrfach im Stadtcasino Basel auftrat – als er 1921 mit 86 Jahren stirbt. Hinter ihm liegt ein bewegtes Leben. Er verliert bereits als Baby seinen Vater. Als Wunderkind tritt er in die Musikwelt ein. Später als Erwachsener sterben seine beiden kleinen Söhne. Nach dem Tod seiner Mutter kurz darauf löst er seine Wohnung in Paris auf, verschenkt und verkauft seine Möbel und taucht ab. Fünfzehn Jahre verbringt er im Reisefieber in Schiffskajüten und Zugabteilen. Er reist von Nordafrika bis nach China, von Russland bis nach Amerika − und komponiert.

Einen kleinen Einblick in das bekannte wie das unbekanntere sinfonische Schaffen Saint-Saëns’ möchten wir Ihnen als Hommage an einen grossartigen Komponisten zur 100. Wiederkehr seines Todestags vermitteln. Sol Gabetta wird seine beiden Cellokonzerte zur Aufführung bringen. Für kräftige Kontraste zu Saint-Saëns’ Klangwelten werden zwei Auftragswerke für unser Schlagzeugensemble sorgen.

Leicht verständlich:

Der Komponist Camille Saint-Saëns war schon als Kind sehr begabt. Er hat sein erstes Stück mit 6 Jahren komponiert. Später ist er hier im Stadtcasino aufgetreten.

Manche Werke sind nicht so bekannt, zum Beispiel die Cellokonzerte. Die Cellistin Sol Gabetta wird die beiden Konzerte spielen. Sie lebt in der Nähe von Basel.

Solmidable


Sinfoniekonzert

19:30

Stadtcasino Basel

Stadtcasino Basel
Konzertgasse 1
4051 Basel

T +41 61 226 36 00

Website

 

Stadtcasino Basel
schliessen

18:30 Uhr: Konzerteinführung im Hans Huber-Saal mit Benjamin Herzog und Alain Claude Sulzer

Cookies

Die Website des Sinfonieorchester Basel verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK