Konzerte
Sinfoniekonzerte

Sinfoniekonzerte

Die Sinfoniekonzerte des Sinfonieorchesters Basel tragen die Handschrift des Chefdirigenten und des Künstlerischen Direktors. Zu Gast sind international renommierte Solistinnen und Solisten, geleitet werden die Konzerte von Chefdirigent Ivor Bolton oder von Gastdirigentinnen- und dirigenten. Die Sinfoniekonzerte finden im von Herzog & de Meuron modernisierten Musiksaal des Stadtcasino Basel statt.

Sinfoniekonzerte

VIOL(A)ENCE IN HEAVEN


Sinfonieorchester Basel
Nikola Hillebrand,
Sopran
Nils Mönkemeyer, Viola
Markus Poschner, Leitung

Gustav Mahler (1860–1911):
Blumine (1884)

Walter Braunfels:
Schottische Phantasie für Viola und Orchester, op. 47 (1932/33)

Gustav Mahler (1860–1911):
Sinfonie Nr. 4 G-Dur (1901)

Sinfoniekonzerte
slider-image

Sinfonieorchester Basel
Nikola Hillebrand,
Sopran
Nils Mönkemeyer, Viola
Markus Poschner, Leitung

Gustav Mahler (1860–1911):
Blumine (1884)

Walter Braunfels:
Schottische Phantasie für Viola und Orchester, op. 47 (1932/33)

Gustav Mahler (1860–1911):
Sinfonie Nr. 4 G-Dur (1901)

zurück zur Übersicht

VIOL(A)ENCE IN HEAVEN


Sinfoniekonzert

19:30

Stadtcasino Basel

Stadtcasino Basel
Konzertgasse 1
4051 Basel

T +41 61 226 36 00

Website

 

Stadtcasino Basel
schliessen
Ticketverkauf ab 2. August 2022

Himmlisch leicht und fast etwas zu harmlos kommt sie daher, Mahlers Vierte. Die Grundstimmung des Stücks sei wie das «ununterschiedene Himmelblau, das schwieriger zu treffen ist als alle wechselnden und kontrastierenden Tinten», meinte der Komponist. Spätestens beim Sopran-Solo im Schlusssatz, in dem drastisch vom «Metzger Herodes» die Rede ist, wird deutlich, dass sich dieser Himmel durchaus auch verdüstern kann.

Die Geschichte des sinfonischen Satzes Blumine steckt indessen voller Rätsel: Einst Teil der 1. Sinfonie, strich Mahler den Satz nach wenigen Aufführungen bei einer gründlichen Revision des Werks. Nachdem der Satz lange verschollen war, wurde Blumine 1966 wieder ausgegraben; das Werk wird seither als eigenständiges Stück aufgeführt.

Dass auch Bratschen schluchzen können, beweist der deutsche Komponist Walter Braunfels. Die Uraufführung seiner Schottischen Fantasie wurde 1933 unter der Neuordnung des deutschen Kulturlebens verboten. Das Werk kontert mit Leichtigkeit und sonniger Schwärmerei – die Inspirationsquelle dafür war Schottland.

VIOL(A)ENCE IN HEAVEN


Sinfoniekonzert

19:30

Stadtcasino Basel

Stadtcasino Basel
Konzertgasse 1
4051 Basel

T +41 61 226 36 00

Website

 

Stadtcasino Basel
schliessen
Ticketverkauf ab 2. August 2022
Cookies

Die Website des Sinfonieorchester Basel verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK