Cookies

Die Website des Sinfonieorchester Basel verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK
Service
English
  • Home
  • Über uns
  • Kontakt
Weitere Konzerte

Weitere Konzerte

Neben den regelmässigen Konzertformaten hat das Sinfonieorchester Basel diverse einmalige Konzerte im In- und Ausland in seinem Programm. Dazu zählen Gastkonzerte und Tourneen. Erleben Sie jede Saison eine neue Vielfalt an Konzerten. 

Weitere Konzerte

SOB@Culturescapes


Sinfonieorchester Basel

Yulianna Avdeeva, Klavier

Rossana Rossignoli, Klarinette

Michał Nesterowicz, Leitung

Mieczysław Weinberg: Kammersinfonie Nr. 4 für Klarinette, Triangel und Streichorchester, op. 153

Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll, op. 21

zurück zum Spielplan
Weitere Konzerte
slider-image

Sinfonieorchester Basel

Yulianna Avdeeva, Klavier

Rossana Rossignoli, Klarinette

Michał Nesterowicz, Leitung

Mieczysław Weinberg: Kammersinfonie Nr. 4 für Klarinette, Triangel und Streichorchester, op. 153

Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll, op. 21

zurück zum Spielplan

SOB@Culturescapes


Spezial Konzert

Donnerstag, 21. November

19:30
Martinskirche
schliessen

18.30 Uhr: Konzerteinführung in der Martinskirche Basel mit dem polnischen Musikjournalisten Marcin Gmys

Konzert im Rahmen des Festivals Culturescapes

Das Gesamtwerk Mieczysław Weinbergs ist erst in jüngster Zeit entdeckt worden. Je mehr Musik aus seiner Feder bekannt wird, desto deutlicher zeigt sich, dass dieser Komponist polnisch- jüdischer Herkunft nicht nur einer der produktivsten, sondern auch einer der kreativsten des 20. Jahrhunderts war. Immer stärker stellt sich die Frage: Wie konnte es nur so lange dauern, bis diese Musik zu ihrem Recht kam? Sein letztes Werk ist die Kammersinfonie für Klarinette, Triangel und Streicher. Auch wenn sich Weinberg dagegen gewehrt hätte, so bietet dieser Schwanengesang einen musikalischen Rückblick auf ein bewegendes wie bewegtes Leben.

Chopin komponierte seine beiden Klavierkonzerte 1830 in Warschau, bevor er sein Heimatland für immer verlassen sollte. Noch heute hat dieses musikalische Erbe Chopins eine enorme Bedeutung in der polnischen Kultur. Seit 1927 findet alle fünf Jahre in der Warschauer Nationalphilharmonie der Chopin-Wettbewerb für Klavier statt. Er ist bis heute ein Ereignis, das in ganz Polen für Aufmerksamkeit und im polnischen Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt.

Wir freuen uns, dass wir mit Yulianna Avdeeva die Gewinnerin des vorletzten Chopin-Wettbewerbs als Solistin gewinnen konnten. Das Magazin Gramophone beschrieb die Pianistin im Januar 2015 als eine Künstlerin, die das das Klavier zum Singen bringe.

SOB@Culturescapes


Spezial Konzert

Donnerstag, 21. November

19:30
Martinskirche
schliessen

18.30 Uhr: Konzerteinführung in der Martinskirche Basel mit dem polnischen Musikjournalisten Marcin Gmys

Konzert im Rahmen des Festivals Culturescapes