Familienkonzerte

Familienkonzerte

Familienkonzerte sind Expeditionen auf den weiten Kontinent der Musik. Die erfahrenen Abenteurerinnen und Abenteurer des Sinfonieorchesters Basel führen das Publikum zu klingenden Kostbarkeiten und helfen beim Bergen der Schätze. Und wenn sich dann Gross und Klein auf den Nachhauseweg begeben, sind alle um viele Geschichten, Melodien und Klänge reicher.

Familienkonzerte

DIE DREI RÄTSEL


Mitglieder des Sinfonieorchesters Basel
Orchesterschule Insel, Dorothee Mariani, Einstudierung

Inès und Yannick Köllner, Lasso
Paola Preyer/Sophia Schwendimann, Prinzessin Scharada
Maria Pujades Seguí, Signora Süsssauer und Frau Knochen
Christina Campsall, Popa und Wildschwein
Akinobu Ono, Schreihahn und Galgenvogel
Robert Koller, König Zephalus und Fliege
Santiago Garzón-Arredondo, Herr Subtil und Tartarus
Damiano Capelli, Schluck und Avernus

 

Jürgen Feigl, Licht- und Bühnentechnik
Wink Withold, Bühnenbild
Tatyana Naidu, Kostüme

Maria Riccarda Wesseling, Regie
Stefano Mariani, musikalische Leitung

Detlev Glanert (*1960):

Die drei Rätsel (2002/03)

Familienkonzerte
slider-image

Mitglieder des Sinfonieorchesters Basel
Orchesterschule Insel, Dorothee Mariani, Einstudierung

Inès und Yannick Köllner, Lasso
Paola Preyer/Sophia Schwendimann, Prinzessin Scharada
Maria Pujades Seguí, Signora Süsssauer und Frau Knochen
Christina Campsall, Popa und Wildschwein
Akinobu Ono, Schreihahn und Galgenvogel
Robert Koller, König Zephalus und Fliege
Santiago Garzón-Arredondo, Herr Subtil und Tartarus
Damiano Capelli, Schluck und Avernus

 

Jürgen Feigl, Licht- und Bühnentechnik
Wink Withold, Bühnenbild
Tatyana Naidu, Kostüme

Maria Riccarda Wesseling, Regie
Stefano Mariani, musikalische Leitung

Detlev Glanert (*1960):

Die drei Rätsel (2002/03)

zurück zur Übersicht

DIE DREI RÄTSEL


Familienkonzert

19:30

Stadtcasino Basel

Stadtcasino Basel
Konzertgasse 1
4051 Basel

T +41 61 226 36 00

Website

 

Stadtcasino Basel
schliessen
Tickets

Die drei Rätsel ist keine Kinderei, sondern ein echter Glanert: Dramaturgisch geschickt zwischen atemloser Motorik und Ruhe wechselnd, brillant instrumentiert, mit einem Hang zum Grotesken - und dabei stets gut verdaulich... Mitfühl-Theater im guten Sinne: Ein Junge verlässt das Elternhaus, um eine Prinzessin zu erobern, die drei unlösbare Rätsel von ihm fordert und sich erst unwillig, dann willig besiegen lässt... Das Ende ist Revolution: Die überfüllte Welt der Erwachsenen bricht zusammen... Für die Zukunft der Oper wäre diese Uraufführung ja ein schönes Modell - mit Zuschauern und Akteuren jeden Alters. 
Johannes Killyen, Mitteldeutsche Zeitung, 14.10.2003
 

Der Grundstoff der Drei Rätsel, bekannt auch als die Geschichte der Turandot, ist eine der ältesten europäischen Mythen über die gerade beginnende Adoleszenz; dieser so außerordentlich episch dargestellte Übergang von der Kindheit zur Pubertät erscheint hier eingefaßt in die alte Märchentradition und soll durch die Darstellung der Kinder - also derer, die es angeht! - eine ganz eigene Kraft und Qualität entfalten.

Die Musik mußte natürlich den technischen Ansprüchen der Kinder angepaßt werden, aber keinesfalls den theatralischen und dramaturgischen Gestaltungswillen reduzieren; sie mußte witzig, traurig, buffonesk und spannend werden in einer zwar ungewohnten, aber ohne Zwang erlernbaren Musiksprache; vom autonomen bis zum angewandten Musikstück habe ich versucht, die Fülle der Oper Möglichkeiten vorzustellen, durchaus auch als Alternative zur Zap-Ästhetik von Fernsehen und Game.
Detlev Glanert

DIE DREI RÄTSEL


Familienkonzert

19:30

Stadtcasino Basel

Stadtcasino Basel
Konzertgasse 1
4051 Basel

T +41 61 226 36 00

Website

 

Stadtcasino Basel
schliessen
Tickets
Cookies

Die Website des Sinfonieorchester Basel verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK